2015

Chronik

Gehe zu Willkommen
Willkommen
Gehe zu Willkommen
Willkommen
1975, es war Hochkonjunkturzeit des Super 8-Films, trafen sich die so genannten Schnürsenkelfilmer aus der Ortenau, um einen Verein mit Sitz in Offenburg zu gründen.


Hieraus entwickelte sich die Filmgruppe Ortenau (FGO).
Clubtreffen fanden in verschiedenen Lokalitäten statt.
1980 gab es jedoch einen großen Wendepunkt in der Vereinsgeschichte, denn damals konnte
die FGO in das Vereinsheim der Einwohnergemeinschaft Hildboltsweier/Offenburg ( heute Jergerheim) einziehen. Das Haus wurde zur beliebten Heimat unserer Mitglieder und Gäste.

Während den vergangenen Jahren präsentierten wir unzählige Filme auf der fest eingebauten Leinwand im Clubraum, erlebten viele fröhliche, spannende und unterhaltende Stunden in der Gemeinschaft der FGO. So manche wertvollen filmische Tipps konnten unsere Gäste mit nach Hause nehmen.

Gemeinsam mit unseren Filmfreunden (Film u. Videoclub Lahr), der Foto und Videogruppe BSW Offenburg und unserem rührigen Regionsleiter Gerold Giebeler planten und organisierten wir im Jahr 2006 die 22. VIDEOGRAFIKA des Landesverbandes Baden-Württemberg. In Filmerkreisen ist dieser hochkarätige Landesfilmwettbewerb in bester Erinnerung.

In den Jahren 2006 / 2007 realisierten wir ein großes Filmprojekt, mit dem Titel
“Es begann mit einem Spatenstich”. Diese Filmdokumentation erzählt mit einer überraschenden Rahmenhandlung die Geschichte des Offenburger Stadtteils Hildboltsweier. Im Rahmen eines Festaktes mit viel politischer Prominenz wurde der Film in der Öffentlichkeit präsentiert. Der Erfolg war überwältigend.

Wie unsere befreundeten Filmclubs, sehen auch wir gerne Gäste an den Clubtreffs, besonders beliebt sind Filmer welche sich aktiv beteiligen und das Clubleben mitgestalten. Hierzu laden wir recht herzlich ein. Einfach unseren 1. Vorstand Karl-Heinz Kreutler anrufen. Unter Telefon 0781/53187 gibt er gerne Auskunft.

Filmgruppe Ortenau, Offenburg-Hildboltsweier. Jergerheim, Tulpenweg 16a.

hoehepunkte_2009
hoehepunkte_2010
hoehepunkte_2011
hoehepunkte_2012